Baily bloggt

 Baily, Copyright: Maria Kusnierz

Moin,

 

ich bin der Neue. Als Hund der Chefredakteurin und nutze dieses Privileg, um demnächst hier regelmäßig zu aktuellen Themen, meine bescheidene Meinung kund zu tun. Dabei geht es natürlich um Themen, die mich, als vierbeiniges Familienmitglied beschäftigen. Ich stell mich mal vor:

Mein Name ist Baily und ich bin zugewanderter Ostfriese. Eigentlich komme ich aus Spanien, aus dem sogenannten Tierschutz. Mit einem geschätzten Alter von etwa einem Jahr bin ich mitten in der Hundepubertät. Ich kann Euch sagen: manmanman, Regeln, Regeln, Regeln. So ein Schiet!

So, nun aber zum Thema: weil ich neu hier bin, richte ich mich in meinem ersten offiziellen Post auch an alle Neuen und Besucher und erzähle Euch kurz, warum es hier sowohl für Urlauber als auch für Einheimische mit Hund ganz klasse ist.

Zunächst einmal ist es hier für Hunde ideal. Das Land ist weitläufig, flach und sehr grün. Hunde sind in der Regel sehr willkommen, auch in Ferienwohnungen. Die Hundesteuer ist im Vergleich zu anderen Orten sehr günstig. Und es gibt ein paar tolle Plätze, an denen wir uns so richtig austoben können. Das ist auch wichtig, denn vom 01.April bis zum 15. Juli ist hier Brut- und Setz-Zeit. Da bekommt die einheimische Fauna Nachwuchs und wird besonders geschützt. Wir Vierbeiner dürfen da in der freien Landschaft nur angeleint geführt werden.

Wenn wir mal so richtig toben müssen, gibt es hier an der Küste Hundestrände. Bei mir in der Nähe ist der Hundestrand Norddeich. Ganz viele Hunde zum Spielen und Toben. Und Wasser, also zumindest manchmal. Manchmal ist da auch einfach nur herrlicher, schleimiger kühler Matsch. „Watt“ sagen die hier dazu. Wenn Eure Menschen Euch so herrlich eingeferkelt nicht mit nach Hause nehmen wollen, gibt es vor Ort einen Wasserhahn, mit dem man das Schlimmste wieder abspülen kann. Außerdem gibt es Kotbeutel und Mülltonnen zur Entsorgen der ersteren kostenlos vor Ort. Lediglich der Parkplatz ist gebührenpflichtig. Weitere Hundestrände findet ihr in Bensersiel, Neßmersiel und Horumersiel. Eure Menschen sollten sich stets an den Hinweisschildern vor Ort orientieren.

Weitere Infos um das „Hundeleben im Störtebekerland“ findet Ihr hier und in Niedersachsen generell hier.

 

Bis dahin verbleibe ich erst einmal bis nach der Sommerpause (19.05.2017 -05.06.2017) mit einem gemütlichen „Wuff“

Euer Baily

Copyright: Maria Kusnierz

 

 

Not"fell" des Monats April - Tierheim Hage

 

Mathilda, geb. 01.12.2016  - Pitbull-Kangal-Mix

Reiten macht Spaß - Faszination Pferd als Freizeitgestaltung für die ganze Familie

 

Norden/gb – „Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“, so eine alte Volksweisheit.

Rassevorstellung  Deutscher Boxer – Der Clown unter den Hunden

 

Oft sehen sie mürrisch oder traurig aus.

Not"fell" des Monats

In dieser Woche stellen wir wieder das Notfell des Monats in Zusammenarbeit mit dem Tierheim Hage vor. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt ans Tierheim.  

Zum Seitenanfang