Flohsamenschale – ein Multitalent

Schon Hildegard von Bingen wusste um die vielfältigen gesundheitsfördernden Eigenschaften von Flohsamen und Flohsamenschalen. Ihren amüsanten Namen hat die Pflanze daher, dass bei der Fruchtreife die Samen, die in Form und Aussehen schon an den kleinen Parasiten erinnern, aus der Fruchtkapsel springen.

Botanisch gehört die Pflanze zu den Wegerichen und wird hauptsächlich in Indien und Pakistan angebaut.

Flohsamen und Flohsamenschalen haben einen heilenden Einfluss vor allem auf die menschliche Verdauung. Bei Problemen im Magen-Darm-Trakt, wie Reizdarm, Verstopfung, Durchfall oder entzündlichen Prozessen leisten die Inhaltsstoffe von Flohsamen gute Dienste.  Durch die Quellstoffe wird die Darmtätigkeit und die Darmbewegung angeregt. Der Stuhl wird aufgeweicht und lässt sich leichter abführen, was eine Linderung bei Hämorrhoiden oder Fissuren im Analbereich nach sich zieht. Sie fördern außerdem das Wachstum gesunder Darmbakterien .

Zudem regulieren Flohsamen das Cholesterin und den Blutzuckerspiegel. Im Dickdarm werden die Ballaststoffe zu kurzkettigen Fettsäuren umgewandelt. Von diesen wird behauptet, die beeinflussen in der Leber die Cholesterin-Synthese und können so den Cholesterinspiegel senken.

Flohsamenschalen sind auch bei Diabetikern beliebt. Sie sorgen nicht nur dafür, dass Zucker langsamer in den Blutkreislauf gelangt und sich der Blutzuckerspiegel so leichter auf einem gleichbleibenden Niveau halten lässt, sondern verhindern sogar, dass ein Teil des aufgenommenen Zuckers in die Blutbahn gelangt. Flohsamenschalen verringern die Zuckeraufnahme und entlasten die Bauchspeicheldrüse, die dann weniger Insulin ausschütten muss.

In der alternativen Medizin werden Flohsamenschalen zur Behandlung von Übergewicht und zur Unterstützung bei der Gewichtsreduktion genutzt. Abnehmen mit Flohsamenschalen ist insofern einfacher, als dass sie aufquellen. Die pflanzlichen Ballaststoffe sind in der Lage, mehr als das 50-fach ihres Eigenvolumens an Wasser aufzunehmen. Einfach mit in die Mahlzeit rühren. Im Magen quellen sie auf und sorgen so für ein schnelleres und längeres Sättigungsgefühl. Wer das nicht mag, kann auch einfach eine halbe Stunde vor dem Essen in einem großen Glas Wasser 1-2 Teelöffel Flohsamenschalen verrühren und trinken. Der Magen ist dann zur Essenszeit schon etwas gefüllt und es werden automatisch kleinere Portionen gegessen.

Flohsamen und Flohsamenschalen können gut als Saatenbeigabe in Mehrkornbrot, Müsli oder Smoothies verwendet werden. Sie haben einen leichten, angenehmen Eigengeschmackt der an Nüsse erinnert. In der glutenfreien Ernährtung dienen Flohsamenschalen als Bindemittel in Backwaren.

Die heilenden und gesundheitsfördernden Eigenschaften von Flohsamen und deren Schalen wurde 2006 von der Europäischen Arzneimittelagentur bestätigt.

Cannabis – Fluch oder Segen?

Nun ist es also auch in Deutschland soweit. Ab März 2017 gilt Cannabis

Guter Vorsatz – Joggen für Anfänger

Das neue Jahr hat begonnen und mit ihm die Hochkonjunktur für die Fitnessbranche.

Alle Jahre wieder- gute Vorsätze

 

Jedes Jahr zum Jahresende ziehen wir Bilanz aus dem vergangenen Jahr.

Zum Seitenanfang